Kartoffelkas – die bayerische Spezialität selber machen

, , Comment closed

potatoes-888585_640Viele, die schon einmal Urlaub in Bayern oder Österreich gemacht haben, kennen ihn. Den leckeren “Kartoffelkas”. Meistens wird er als Vorspeise angeboten und zu Sauerteigbrot gegessen.

Die Zubereitungsart dieser superleckeren Speise ist einfach. Käse ist in der bayerisch-österreichischen Spezialität allerdings nicht enthalten – der Hauptteil besteht aus zerstampften Kartoffeln.

So wird der Kartoffelkas hergestellt

Zutaten:

  • ca. 400 Gramm gekochte Kartoffeln
  • 1 Becher Schmand oder Sauerrahm (auch Crème fraîche eignet sich hervorragend)
  • Salz und Pfeffer
  • Schnittlauch
  • 1 Zwiebel (idealerweise rote Zwiebeln oder Schalotten)
  • Muskat

Zubereitung:

Die Kartoffeln werden in der Schale gekocht. Der Kartoffelkäse ist auch sehr gut dazu geeignet, Kartoffelreste vom Vortag zu verarbeiten. Kochen Sie die Erdäpfel so lange, bis sie gar sind. Nachdem sie abgekühlt sind werden sie geschält und mit einer Gabel grob zerdrückt – es ist erwünscht, dass sich noch kleine Stückchen in der Masse befinden und kein homogener “Brei” entsteht. Die Zwiebel mit einem Messer fein hacken, den Schnittlauch kleinschneiden. Anschließend alles zusammen mit Schmand, Sauerrahm oder Crème fraîche in einer Schüssel verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken – schon ist der Kartoffelkas fertig.

Ist der Kartoffelkäse noch zu fest, werden noch ein paar Esslöffel Sahne untergerührt. Wer mag, gibt noch Kümmel hinzu, statt Schnittlauch kann auch Petersilie verwendet werden und wer keine Zwiebeln mag, kann auch Lauchzwiebeln verwenden.

Dazu noch ein knuspriges Brot aus Sauerteig und Sie haben eine typisch bayerisch-österreichische Brotzeit gezaubert. Guten Appetit oder besser – An Guadn!

Bei www.darthzimbo.de finden Sie noch mehr leckere Rezepte, u.a. von Jamie Oliver.