Mit echtem Honig: Alle fliegen auf diesen Bienenstichkuchen

, , Comment closed

cake-888084_1280Ob schon Adam und Eva in diesen Genuss gekommen sind, ist leider nicht bekannt. Jedenfalls macht der lockere Bienenstichkuchen mit erfrischenden Quarkfüllung und jeder Menge Honig im Mandeltopping seinem Namen alle Ehre! Leckeren Bio-Honig können Sie bei www.bio-honig.com bestellen.

Paradiesischer Bienenstich

Zutaten für 1 Springform (28 oder 30 cm):

Für den Hefeteig:

  • 300 g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 TL Salz

Für den Belag:

  • 75 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 5 EL Milch
  • 100 g Mandelblättchen

Für die Füllung:

  • 400 g Sahne
  • 1 Packung Dr. Oetker Paradiescreme Vanille
  • 250 g Quark
  • 2 EL Honig

Zubereitung:

  1. Milch und Hefe verrühren. Das Mehl in eine Schüssel sieben. In der Mitte eine Vertiefung hineindrücken, Zucker und aufgelöste Hefe hineingeben und in der Vertiefung miteinander verrühren. Diesen Vorteig mit einem feuchten, sauberen Geschirrtuch abdecken und 15 Minuten gehen lassen.
  2. Anschließend Butter und Salz hinzufügen. Mit den Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. bis dieser nicht mehr an der Schüssel klebt. Unter dem feuchten Tuch nochmals 45 Minuten gehen lassen.
  3. Die Springform einfetten.
  4. Für den Belag Butter, Zucker, Honig und Milch in einem Topf unter Rühren kurz aufkochen lassen. Dann erst die Mandeln einrühren. Topf vom Feuer nehmen und die Mischung einige Minuten beiseite stellen.
  5. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig glattdrücken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und den Belag esslöffelweise darauf verstreichen. Weitere 15 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 180°C vorheizen.
  6. Nun den Kuchen 20-25 Minuten goldbraun backen. Sollte er zu schnell bräunen, die Form mit einem Stück Alufolie locker abdecken und den Kuchen fertig backen. Dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
  7. Den Rand der Springform entfernen; den Kuchen rundum auf halber Höhe mit einem scharfen Messer leicht einschneiden. Einen stabilen Bindfaden (alternativ Zahnseide ohne Geschmack) auf gleicher Höhe um den Kuchen legen, überkreuzen und an beiden Enden ziehen. So wird der Kuchen in obere und untere Hälfte geteilt. Die obere Hälfte auf ein Schneidebrett legen und mit einem scharfen Messer in 12 Kuchenstücke vorschneiden.
  8. Für die Füllung Quark und Honig verrühren. Die Sahne halbsteif schlagen, das Paradiescreme-Pulver zugeben, die Masse steif schlagen und mit einem Schneebesen unter den Quark heben. Diese Füllung gleichmäßig auf die untere Kuchenhälfte streichen. Dann die vorgeschnittene obere Hälfte wieder darauf zusammensetzen.

Bis zum Servieren sollten Sie Ihren Bienenstichkuchen im Kühlschrank lagern. Aber Vorsicht: Je mehr Mitwisser Sie haben, desto aufmerksamer müssen sie darauf achtgeben – es sollen schon ganze Bleche davon über Nacht verschwunden sein…