Der Energiebedarf eines Menschen für einen Tag

, , Comment closed

ID-100209374Um Erfolge beim Abnehmen zu erzielen, ist es absolut wichtig zu wissen wie viele Kalorien man pro Tag zu sich nehmen sollte. „Du bist was du isst“. Dieses Zitat bringt sozusagen alles auf einen Punkt.

Es gibt Tausende verschiedener Diäten und unzählige Lebensmittel – ganz zu Schweigen von den zahllosen Nahrungsergänzungsmitteln -, die von sich behaupten, schlank zu machen. Wenn man diese Dinge aber genauer betrachtet, haben sie eines gemeinsam – und zwar: Den Energiebedarf!

Die Energiebedarfsrechnung ist die Grundlage für jeden Ernährungsplan. Ein Ernährungsplan allein bringt nichts, wenn man nicht weiß, wie viel man überhaupt essen sollte bzw. darf.

Die Kalorienberechnung ist für eine langfristige Ernährungsplanung unumgänglich. Somit sollte es kein Problem darstellen, ein wenig Zeit und Geduld aufzuwenden, um die individuelle Kalorienaufnahme pro Tag zu bestimmen.

Im Internet werden unzählige Rechner kostenlos angeboten, mit denen Sie Ihren Energiebedarf berechnen können. Allerdings kommt nicht selten bei verschiedenen Anbietern ein unterschiedliches Ergebnis heraus, weil sie nicht alle Faktoren mit einbeziehen, die nötig sind, um den exakten Energiebedarf des Menschen zu errechnen.

Der Energiebedarf des Menschen setzt sich aus den nachfolgenden Faktoren zusammen:

  • der Grundumsatz
  • der Leistungsumsatz / Arbeitsumsatz
  • der Freizeitumsatz
  • die Thermogenese nach Nahrungszufuhr / Verdauungsverlust
  • der Energiebedarf für das Wachstum

So können sie Ihren Energiebedarf berechnen:

Der Bedarf ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich aber mit der folgenden vereinfachten Formel können Sie ihn allgemeingültig berechnen:

Gesamtenergiebedarf (GEB) = Grundumsatz (GU) + Leistungsumsatz (LU)

Diese Formel ist schon ziemlich genau. Allerdings bezieht sie nicht den Verdauungsverlust mit ein. Die Exakte Formel finden Sie in dem Artikel „Der Energiebedarf! Wie viele Kalorien brauchen Sie pro Tag?“ von Ukshin Murati. Mehr zu diesem Thema auch auf ihrem Blog www.bodycoach-kempten.de.

Bild: Image courtesy of stockimages / FreeDigitalPhotos.net