Alkoholfrei, vegan, niedriger Histamingehalt: So gesund kann Wein sein

, , Comment closed

Ein Glas Wein gehört für viele ganz einfach zum Leben dazu. Bei vielen Gelegenheiten wird gern ein Glas Wein oder Sekt getrunken. Dabei sind die Menge und natürlich die Qualität ganz entscheidend.
Auf der anderen Seite gibt es sehr viele Menschen die bewusst auf Alkohol verzichten müssen oder möchten oder diesen nicht gut vertragen. Für diese Menschen gibt es eine entsprechende Alternativen.

Alkoholfreier Wein…

…schmeckt nicht nur gut sondern besitzt auch alle wichtigen Inhaltsstoffe eines „normalen“ Weines, welche zu den typischen Eigenschaften von Wein beitragen. Er wird aus vollständig vergorenen Weinen mit einem Alkoholgehalt von 9-12 vol-% hergestellt. In einem schonenden Verfahren wird der Alkohol entzogen, so dass der Charakter des Weines (Geschmack und Bouquet) erhalten bleiben. Mit einem Alkoholgehalt von unter 0,5 vol-% darf er sich dann alkoholfrei nennen. Die Weine der Weinbasis jedoch besitzen einen max. Alkoholgehalt von 0,3 vol-% und liegen damit deutlich unter der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Grenze.

Weine mit wenig Histamin…

…werden besonders schonend hergestellt. Dabei handelt es sich um Bio-Qualitäten die einen Histamingehalt von ca. 0,1 g/l besitzen. Etwa 5 bis 10 % der Bevölkerung in Deutschland leiden unter einer Histaminintoleranz, die zur Folge hat Wein und verschiedene Lebensmittel schlecht zu vertragen. Oft ist es diesen Personen gar nicht bewusst, warum sie vor allem beim Genuss von Rotwein verschiedene Beschwerde, wie z.B. Kopfschmerzen, Nasenprobleme oder Ausschlag bekommen. Weine mit einem geringem Histamingehalt können ermöglichen wieder ohne Reue und Beschwerden zu genießen.

Vegane Weine…

…liegen derzeit voll im Trend. Immer mehr Winzer achten bei der Herstellung auf die sogenannten „tierischen Schönungsmitteln“ und verzichten auf deren Einsatz. Die Weine werden vor dem Abfüllen geklärt, um einen klaren frischen Wein in die Flasche zu bringen. Leider geben noch nicht alle Hersteller an, ob ihre Weine vegan sind. Deshalb sollte in diesen Fällen die Hilfe im Weinfachgeschäft in Anspruch genommen werden.