Bayrischer Wurstsalat – deftig, sauer, lecker

, , Comment closed

meal-414382_640Ein bayrischer Wurstsalat gehört nicht nur in Bayern zu einer ordentlichen Brotzeit, auch im Rest des Bundeslands und in aller Welt wird er gerne gegessen.

In das bayerische Original kommen nur wenige Zutaten, nämlich Wurst und Zwiebeln sowie auf Wunsch Gewürzgurken. Als Wurst wird meist Fleischwurst (Lyoner) verwendet, auch Regensburger sind gut geeignet.

Das Dressing wird aus einem sauren Weißweinessig, Wasser, einem neutralen Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl), Salz, Pfeffer, Zucker, Schnittlauch und in der Regel auch aus süßem Senf zusammengerührt.

Wie die Zubereitung genau funktioniert, sehen Sie in diesem Video:

Natürlich lässt sich der bayrische Wurstsalat auch beliebig variieren oder erweitern, toll passen beispielsweise Radischen oder Emmentalerkäse bzw. Gouda. Vegetarier bereiten den Salat einfach mit vegetarischer Wurst zu, die es auch am Stück zu kaufen gibt. Die vegetarische Variante kommt dem Original sehr nahe.

Wer lieber zur Currywurst greift, findet unter www.carsten-dethlefs.de/currywurst-schleswig-holstein-von-der-idee-zum-buch Informationen zum Currywurstführer für Schleswig-Holstein, für den zahlreiche Restaurants und Imbisse getestet wurden.