Die Eierdiät

, , Comment closed

eggs-791463_640Einfach nur fünf bis sechs Eier am Tag essen und schon purzeln die Pfunde? Klingt unrealistisch? Soll aber funktionieren.

Plausible Wirkungsweise der Eierdiät

Fünf bis sechs Eier am Tag, dazu mageres Fleisch, Fisch, Gemüse und Salat sowie zwei bis drei Liter Wasser. Butter, Margarine und Schmalz sind natürlich vollkommen tabu. Genauso wie stark kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Kartoffeln, Reis und Brot. Auch auf Zuckerhaltiges sollte verzichtet werden. Bei der Eierdiät, die bereits Ende der 1970er entwickelt wurde, wird davon ausgegangen, dass der Körper viel Energie verbraucht, um das Eiweiß aus den Eiern in Glukose zur Lieferung von Energie zu verwandeln. Des Weiteren wird verhindert, dass durch die hohe Eiweißzufuhr Muskeln abgebaut werden. Wenn Muskeln verschwinden, verschwinden auch die Bereiche des Körpers, in denen Energie verbrannt wird und es kann auf Dauer kein Abnehm-Effekt eintreten.

Was bringt die Abnehmkur?

Fünf bis sechs Eier am Tag zu essen entspricht ungefähr einer Menge von 800 – 1000 Kalorien pro Tag. In Anbetracht dieser Kalorienmenge kann die gesamte Kalorienzufuhr nur dann noch weit genug unter dem normalen Tagesbedarf liegen, wenn die über die Eier hinausgehende Nahrungszufuhr streng eingeschränkt wird. Insgesamt wird die Eierdiät den meisten Diäthaltenden relativ schnell zu langweilig und monoton, was zum Abbruch führen kann. Des Weiteren ist eine zu einseitige Ernährweise grundsätzlich ungesund. Um auf die Schnelle ein paar Kilos purzeln zu lassen, ist diese Fastenkur aber durchaus geeignet. Führen Sie sie jedoch nicht über einen längeren Zeitraum durch.

Beim Freilandhof Elten (http://freilandhofelten.jimdo.com/) erhalten Sie nicht nur Bio-Eier von artgerecht gehaltenen Hühnern und Gänsen, sondern auch Hähnchen- und Kaninchen-Fleisch aus artgerechter, langsamer Aufzucht ohne Medikamenteneinsatz sowie Martinsgänse aus Wildmast.