Amerikanisches Weihnachtsessen: Diese Gerichte stehen auf dem Menüplan

, , Comment closed

white-791099_640Der beliebteste Braten der Amerikaner ist der Truthahn. Er kommt nicht nur zu Thanksgiving, sondern auch zu Weihnachten auf den Tisch. Das gut gewürzte Fleisch wird beispielsweise mit einer Mischung aus Toastbrot, Sellerie, Butter, Eiern und Zwiebeln gefüllt. Auch Speck und Lauch werden manchmal verwendet. Manche Amerikaner bevorzugen gegenüber dem Truthahn einen Schinken, der in Honig geröstet wurde.

Beilagen und Getränke zum Festessen

Als Beilage zum herzhaften Braten gibt es beim amerikanischen Weihnachtsessen meist einen süßen Maispudding. Auch Cranberrysoße lieben die Amerikaner. Kein amerikanisches Weihnachtsessen ist zudem komplett ohne ein Glas Eggnog. Dabei handelt es sich um einen heißen, alkoholhaltigen Eierpunsch aus Milch oder Sahne.

Desserts und Naschwerk

Wie in Europa stehen in den USA süße Backwaren zu Weihnachten hoch im Kurs. Alles voran Plätzchen, die jedoch meist viel bunter und mit einem dickeren Zuckerguss als hierzulande dekoriert sind. Auch andere Backwaren wie American Cookies, Fruitcake, weihnachtlich dekorierte Cupcakes und Zimtschnecken mit Zuckerguss, sogenannte Cinnamon Rolls, werden serviert.

Fest der Traditionen

Weihnachten ist in den USA ein Fest der Traditionen. Der erste Weihnachtsfeiertag spielt dabei eine wichtige Rolle: Die Geschenke, die unter dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum liegen, werden am Morgen des 25. Dezember geöffnet. Mittags folgt das traditionelle Weihnachtsessen. Viele Amerikaner kochen ihren Truthahn dabei nach alten Familienrezepten.