Weintrauben in grün, rot oder schwarz: Kleine Gesundheitspakete mit moderatem Kalorien-Gehalt

, , Comment closed

grapes-690230_640Bei süßen Früchten neigt man schnell dazu, sie als “ungesund” einzustufen. Zu unrecht. Obgleich Weintrauben sehr süß sind, enthalten sie neben den wichtigen Vitaminen A, B6, B9 (Folsäure), C und E auch Spurenelemente und Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Kalium und Phosphor. In der Schalte steckt der sekundäre Pflanzenstoff Resveratrol, ein Antioxidans das Krankheiten vorbeugen und das Herz-Kreislauf-System unterstützen soll.

Süße Versuchung

Der Zuckergehalt heller Trauben liegt bei etwa 16 Gramm*. Damit sind sie beste Energielieferanten. Als süße Beigabe im Frühstücksmüsli sorgen Weintrauben für einen guten Start in den Tag. Und auch für den schnellen Energiekick zwischendurch sind sie bestens geeignet. Das Gute daran: Mit ihren 67 Kalorien* sind Weintrauben (gleich ob grün, rot oder schwarz) keineswegs wie oft behauptet Kalorienbomben, was vor allem daran liegt, dass ihr Fettgehalt sehr gering ist. Der hohe Kaliumanteil wirkt zudem entwässernd. Als Alternative zum Schokoriegel sind sie damit bestens geeignet und mindestens ebenso lecker.

Rot oder weiß?

Polyphenole wirken sich vorteilhaft auf das Immunsystem, auf den Zellschutz und die Durchblutung aus. Sie begünstigen außerdem die Aufnahme von Vitamin C. Da dieser Inhaltsstoff vor allem in der Schale und in den Kernen von Weintrauben enthalten ist, ist von kernlosen Trauben eher abzuraten. Und wer besonders viel dieses Wirkstoffes zu sich nehmen möchte, greift besser zu roten (oder blauen) Trauben, da diese mehr Polyphenole enthalten als die hellen Sorten.

Wenn Sie sich und Ihre Familie täglich mit einer Portion frischer Trauben und anderer gesunder Früchte versorgen möchten, können Sie auf die Freshbox zurückgreifen. Mit dem Gemüse- und Obst-Abo kommt im von Ihnen gewählten Zeitintervall regelmäßig eine mit frischen, saisonalen Früchten prall gefüllte Kiste direkt zu Ihnen nach Hause.

*Angaben pro 100 Gramm