Indisch kochen: Ayurvedische rote Linsensuppe

, , Comment closed

Diese rote Linsensuppe, indisch zubereitet, kann durch einen pikanten, fein-würzigen Geschmack überzeugen und ist dabei sehr sättigend. Komplexe Kohlenhydrate und wichtige Nähr- und Ballaststoffe machen das ayurvedische Gericht zu einer gesunden Mahlzeit. Auf prabhav.de finden Sie noch viele weitere ayurvedische Rezepte.

Zutaten

  • 250 g rote Linsen
  • 2 – 3 Karotten
  • 100 g Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 g Ingwer
  • 400 g Tomaten
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • Koriander
  • 1 Chilischote
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Messerspitze Gewürznelken
  • 1 Messerspitze Bockshornklee
  • Joghurt
  • Kokosöl
  • Salz
  • eventuell Zimt
  • Naan-Brot als Beilage

Vorbereitung

Schneiden Sie Karotten, Lauch und Tomaten in Stücke. Hacken Sie Zwiebel, Ingwer und Knoblauch klein. Weichen Sie die Linsen ca. 10 Minuten in Wasser ein und gießen Sie diese danach ab.

Zubereitung

Erhitzen Sie das Kokosöl in einem großen Topf und rösten Sie darin Zwiebel, Ingwer und Knoblauch kurz an. Geben Sie die Linsen, das Lauch, Kurkuma und die Karotten hinzu. Löschen Sie das Ganze nach etwa 5 Minuten mit einem Liter Wasser ab und lassen die Zutaten zugedeckt etwa 15 Minuten bei niedriger Hitze köcheln. Geben Sie anschließend die Tomatenstücke, Gewürznelken, Bockshornklee, die Chilischote und das Lorbeerblatt hinzu. Nun muss die Suppe weitere 15 Minuten köcheln, bis die Linsen bissfest sind.

Der letzte Schliff

Nehmen Sie die Chilischote und das Lorbeerblatt heraus und schmecken Sie die Suppe mit Salz ab. Richten Sie die Mahlzeit in Schalen an. Ein Klecks Joghurt und kleingehackter Koriander geben dem Gericht den letzten Pfiff. Um der Linsensuppe einen weihnachtlichen Geschmack zu verleihen, können Sie eine Zimtstange oder eine Messerspitze Zimtpulver zufügen. Als Beilage eignet sich im Ofen knusprig gebackenes Naan-Brot.

Tipp: Das Restaurant Starcke Haus bietet Ayurveda-Kochkurse an, in denen Sie der Chefkoch des Hauses in die ayurvedische Küche einführt.

Bild: Bigstockphoto.com / tbralnina