Molekular-Cocktails: Tequila Sunrise mal anders

In den letzten Jahren hat sich die molekulare Küche als interessanter neuer Gastronomietrend einen Namen gemacht. Dabei geht es in erster Linie darum, die Konsistenz und Textur von Zutaten zu verändern und somit ganz neue Geschmackserlebnisse zu erzeugen. Molekular-Cocktails sind darüber hinaus echte Hingucker und der Hit auf jeder Party - probieren Sie es selbst!

Yields20 Servings

 5 Bio-Orangen
 550 ml Orangensaft ohne Fruchtfleisch
 240 ml Tequila
 60 ml Grenadine
 51 g Agar-Agar

1

Die Orangen halbieren und aushöhlen und die ausgehöhlten Orangenhälften auf einer Platte auslegen.

2

In einem Topf 550 ml Orangensaft und 3,3 g Agar-Agar auf etwa 80 Grad erwärmen, damit sich das Agar-Agar löst.

3

In einem zweiten Topf 240 g Tequila, 60 ml Grenadine und 1,8 g Agar-Agar ebenfalls erwärmen.

4

Eine kleine Menge Orangensaft in jede Orangenhälfte gießen und die Platte für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis der Orangensaft geliert ist.

5

Anschließend eine dünne Schicht des Tequila-Grenadine-Gemisches aufgießen und erneut im Kühlschrank gelieren lassen.

6

Auf diese Weise weiter verfahren, bis die Orangenhälften bis zum Rand gefüllt sind. Die Schichtung sorgt für eine sehr schöne Optik. Vor jedem neuen Aufgießen empfiehlt es sich, abgekühlte Flüssigkeiten erneut zu erwärmen.

7

Die fertig befüllten Orangen zum Schluss etwas länger im Kühlschrank lassen, bis auch die oberste Schicht vollständig geliert ist.

8

Abschließend jede Orangenhälfte nochmals in der Mitte durchschneiden und die Orangenviertel mit kleinen Löffeln servieren.

null

Wenn auch Sie jetzt Lust bekommen haben, die Kunst der Molekularen Küche für sich zu entdecken, sollten Sie den Shop mytexturas.de besuchen. Hier finden Sie alles was Sie zum Zubereiten molekularer Speisen benötigen.

Ingredients

 5 Bio-Orangen
 550 ml Orangensaft ohne Fruchtfleisch
 240 ml Tequila
 60 ml Grenadine
 51 g Agar-Agar

Directions

1

Die Orangen halbieren und aushöhlen und die ausgehöhlten Orangenhälften auf einer Platte auslegen.

2

In einem Topf 550 ml Orangensaft und 3,3 g Agar-Agar auf etwa 80 Grad erwärmen, damit sich das Agar-Agar löst.

3

In einem zweiten Topf 240 g Tequila, 60 ml Grenadine und 1,8 g Agar-Agar ebenfalls erwärmen.

4

Eine kleine Menge Orangensaft in jede Orangenhälfte gießen und die Platte für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis der Orangensaft geliert ist.

5

Anschließend eine dünne Schicht des Tequila-Grenadine-Gemisches aufgießen und erneut im Kühlschrank gelieren lassen.

6

Auf diese Weise weiter verfahren, bis die Orangenhälften bis zum Rand gefüllt sind. Die Schichtung sorgt für eine sehr schöne Optik. Vor jedem neuen Aufgießen empfiehlt es sich, abgekühlte Flüssigkeiten erneut zu erwärmen.

7

Die fertig befüllten Orangen zum Schluss etwas länger im Kühlschrank lassen, bis auch die oberste Schicht vollständig geliert ist.

8

Abschließend jede Orangenhälfte nochmals in der Mitte durchschneiden und die Orangenviertel mit kleinen Löffeln servieren.

Molekular-Cocktails: Tequila Sunrise mal anders